Leben in Vettweiß Logo

Informationen zu historischen und aktuellen Geschehnissen

INFO: Registrierte Vereinsmitglieder haben Zugriff auf mehr Artikel.


 

17. Dez. 2020

Das "Krippenteam" ist am Vorabend des nächsten aufgerufenen Lockdowns wieder im Einsatz. Rund 20 Personen umfasst das Team, das die Tradition des kirchlichen Krippenbaus in Vettweiß fortführen. Seit 1986 zeigt die Krippe einen nostalgischen Vettweißer Straßenzug, der jedes Jahr immer wieder kleinere Veränderungen aufzeigt.

08. Dez. 2020

Zwei Hängebauchschweine suchten aus ihrer Stallung das Weite. Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz, um die von der vielbefahrenen L33 fernzuhalten.Alle Fangversuche schlugen erstmals fehl. Mit Absperrgittern gelang es schließlich die Tiere einzufangen und der Besitzerin, nach einem Zwischenstopp im Dürener Tierheim, zu übergeben.

05. Nov. 2020

Konstituierende Gemeinderatssitzung mit Wahlen ua. der Ortsvorsteher. Ort der Sitzung wegen verschärfter Coronabedingungen ist die Schützenhalle Froitzheim. Bürgermeister Kunth, der aus verordneter Quarantaine zugeschaltet ist, wird durch die stellv. Bürgermeisterin Frau Weber vertreten. Als neuer Ortsvorsteher für Vettweiß wird Alfons Esser gewählt, der die Nachfolge von Franz-Wilhelm Erasmi antritt. Bleibt anzumerken, dass er in die "Fußstapfen" seines Vaters tritt, der lange Jahre Bürgermeister und nachfolgend Ortsvorsteher von Vettweiß war.

21. Sep. 2020

In den Schulen der Gemeinde werden in den Klassenzimmern CO2 - Warngeräte installiert.

09. Sep. 2020

Die Arbeiten für einen sogenannten Multifunktionsplatz am Ortsausgang Richtung K 28 werden aufgenommen und sind im Dezember abgeschlossen.

30. Aug. 2020

Die im April ausgefallene Kommunionfeier wird nachgeholt. Der eingeschränkten Anzahl an Gottesdienstbesuchern ist es geschuldet, dass die Kommunionkinder in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Die erste Gruppe feiert um 9 Uhr, die zweite Gruppe um 11 Uhr.

25. Aug. 2020

Die Kirmesveranstaltungen, wie die Saissionseröffnung der Funkengarde abgesagt.

23. Aug. 2020

Unter strengen Coronaregelungen wird das Fest der Kinderkommunion nachgeholt.

20. Aug. 2020

Corona und kein Ende. Vorerst werden alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. Maifest, Schützenfest, Sportwoche, Traktorfest abgesagt. Karneval wird wohl folgen.

17. Aug. 2020

Der Regelbetrieb der Kindergärten wird ebenfalls unter den für Kitas geltenden Bedingungen wieder aufgenommen.

13. Aug. 2020

Das Gewerbegebiet "Im Gastesfeld" wird erweitert und 800 000 € werden in die Erschliessung investiert.

12. Aug. 2020

Schulbeginn nach den Sommerferien. Start unter den Bedingungen der Pandemie.

03. Aug. 2020

Das Wasserwerk Vettweiß hat alle Bürger dazu aufgerufen den Wasserverbrauch für Schwimmbecken und für die Rasenbewässerung zu unterlassen. Bedingt durch die herrschende große Hitzewelle gilt es verantwortungsvoll mit dem Trinkwasserverbrauch umzugehen.

01. Aug. 2020

Bedingt durch die anhaltende Trockenheit rät die Feuerwehr zu größter Vorsicht und bewusstem Verhalten in Wald und Feld.

28. Jun. 2020

Christoph und Rebecca Peetz "schenkten" den Bewohnern des Vettweißer Pflegeheimes einen musikalichen Nachmittag. Musik und Singen ist etwas, dass viele glücklich macht, besonders in diesen schweren und merkwürdigen Zeiten. Es war für Bewohner ein Glückstag und ein Signal der Solidarität.

01. Jun. 2020

Auch wenn alle Schützenfeste abgesagt wurden, hat die St. Gereons Bruderschaft zusammen mit der St. Sebastianus Bruderschaft Froitzheim auf dem Schützenplatz einen Gottesdienst, unter strengen Auflagen und unter Mitwirkung des TC Wyss, gefeiert. 100 Personen, außer den Mitwirkenden, waren zugelassen. Die Zahl wurde bequem erreicht.

18. Mai. 2020

Da das Proben in geschlossenen Räumen der Pandemie wegen untersagt ist, hat der TC Wyss eine Ausweichmöglichkeit ausgemacht. Geprobt wird z.Z. auf dem Schützenplatz unter freiem Himmel.

11. Mai. 2020

Unter strengsten Auflagen: Mundschutz, Desinfektion, Anwesenheitsliste und Abstandsregelungen dürfen Kneipen wieder öffnen. So auch "Hämmer" mit neugestaltetem Biergarten aber noch ohne Thekenbetrieb.

05. Mai. 2020

Die Pandemie hindert sogenannte Vandalen nicht daran, den gerade erst seiner Bestimmung übergebenen Generationenpark an der Schule zu vermüllen, sowie die auf der Anlage befindliche Grillhütte zu beschädigen.

27. Apr. 2020

Die Gemeinde richtet eine "Whats - App" ein. "Whats Weiß" verzeichnet großen Anklang mit baldigen 1000 Nutzern.

10. Apr. 2020

Die Coronapandemie breitet sich aus und damit auch die Absage von Festen. Osterfeierlichkeiten, Maibaumaufstellen, Schützenfest, Prozessionen, sämtliche Fußballspiele, Sportwoche, Traktorfest, Kirmes, Sessionseröffnung der KG abgesagt. "Hämmers Kneipe" geschlossen. Ims Rathaus nur auf Voranmeldung. Schließlich die Schul- und Kitaschließung und das Besuchsverbot im Pflegeheim.

09. Apr. 2020

Die kirchlichen Osterfeierlichkeiten fanden, der Coronapandemie geschuldet, ohne Gläubige statt. Bei verfügten Einschränkungen waren lediglich der Pfarrer und 4 - 5 Personen zugegen.

Auch für den 19. April vorgesehene Kinderkommunion muß auf einen späteren, noch zu bestimmenden Termin verschoben werden.

02. Mär. 2020

Wegen umfangreicher Kanalarbeiten am öffentlichen Kanalnetz, hier Zuleitung von "Im Kamp" in den Hauptkanal "Gereonstraße", wurde im dortigen Kreuzungsbereich bis zum 31.03.2020 eine Verkehrsvollsperrung aufgerufen.

 

13. Feb. 2020

Die Feuerwehr rüstet auf. Neben einer Umfeldbeleuchtung wird sie mit 2 neuen leistungsfähigen Schmutzwasserpumpen ausgerüstet. Die neugegründete Kinderfeuerwehr erhält ein eigenes Mannschaftstransportfahrzeug.

 

10. Feb. 2020

Sturmtief "Sabine" überzieht Deutschland, Frankreich und die Benelux-Staaten. Der Orkan richtet im gesamten Gemeindegebiet und in den Waldgebieten erhebliche Schäden an. Großer Dank gebührt der Feuerwehr, die unermüdlich im Einsatz war.

 

19. Jan. 2020

Die Kindertagesstätte "Abenteuerland" wird um neue Räumlichkeiten erweitert. Überzählige Räume im Schulzentrum wurden zu diesem Zweck umgebaut und von der angrenzenden "Kita" nach der Einweihung bezogen.

17. Dez. 2019

Im Rahmen der PS-Jahresauslosung des Sparkassenverbandes in Düren wurde dem Vorsitzenden des Vettweißer Tisches Matthias Reitler ein Scheck über 2500 Euro überreicht. Damit dürfte die Finanzierung eines neuen Auslieferungsfahrzeuges gesichert sein.

19. Nov. 2019

Zwischen der "Gereonstraße" und der Straße "An der Tankstelle" hat die Gemeinde eine Parzelle erworben. Hier sollen, in Anlehnung an den Verbrauermarkt Rossmann, zückwärtig weitere sechs Fachmärkte, zwei Geschäfte, ein Fitnessstudio sowie 135 Parkplätze entstehen.

23. Aug. 2019

Vettweißer Tisch droht nach zehn Jahren das Aus. ....weiterlesen

Uns gibt keiner Geld. So wie es aussieht, ist Ende des Jahres Schluss“, sagt Irmgard Rosbroy. Sie ist Mitgründerin und 2. Vorsitzende des Vereins Vettweißer Tisch, der Lebensmittelspenden an Bedürftige weitergibt. Akut ist das größte Problem, dass der Bus, mit dem die Lebensmittel abgeholt und später an Kunden, die nicht mobil sind, geliefert wird, kaputt ist.

120 bis 130 Familien in der Gemeinde haben eine Berechtigungskarte, um beim Vettweißer Tisch gegen eine kleine Gebühr Lebensmittel zu bekommen. Einer von ihnen ist Johannes Josef Schmitz. Er hat einen Pflegegrad, ist aufgrund einer Erkrankung nicht mobil und bekommt die Waren vom Tisch gebracht. „Ich weiß nicht, was ich machen soll, wenn es den Tisch mal nicht mehr geben sollte“, sagt er ratlos. „Ich mache mir große Sorgen.“

Das tut auch Irmgard Rosbroy. Lebensmittel und freiwillige Helfer seien nicht das Problem, sagt sie. Im Moment sei die größte Herausforderung der kaputte Bus. Für eine Reparatur seien zwei- bis dreitausend Euro nötig, besser wäre ein neues Fahrzeug für fünf- bis sechstausend. Aber selbst wenn die Reparaturkosten gedeckt wären, sagt Rosbroy, fehle es immer noch an Geld für den laufenden Betrieb: die Anmietung der Räume der Ausgabestelle an der Gereonstraße Vettweiß, Strom und Heizung sowie den Unterhalt des Transportfahrzeuges.

Rosbroy und ihre Mitstreiter haben den Verein vor zehn Jahren unabhängig von der Tafel gegründet. Unter anderem war das nicht möglich, da es im Umkreis von 25 Kilometern nur eine Tafel geben durfte und die von Zülpich damit zu nah war. Ob mittlerweile die Möglichkeit bestünde, doch noch unter das Dach der Tafel zu schlüpfen, vielleicht als Ausgabestelle einer bereits bestehenden Tafel weiterzumachen, hat der Vorstand des Vettweißer Tisches noch nicht geprüft. Genauso wie die aktive Suche nach Spendern noch aussteht. Das möchte Irmgard Rosbroy nun trotz ihrer Erkrankung schnellstmöglich angehen. „Ich lasse doch sowas nicht kaputtgehen nach zehn Jahren“, sagt sie entschlossen.

Mehr Unterstützung hätte sie sich von Seiten der Gemeinde erhofft, aber Bürgermeister Joachim Kunth (CDU) stellt klar, dass der Kommune die Hände gebunden sind. „Wegen des Haushaltssicherungskonzeptes haben wir nur ein kleines Budget an freiwilligen Leistungen.“ Um dem Tisch mehr finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, müssten also an anderer Stelle – sprich: bei einem anderen Verein – die Gelder gekürzt werden. Der Vettweißer Tisch werde derzeit genau wie die anderen Vereine nach den gegebenen Richtlinien von der Gemeinde gefördert, erklärt Kunth. „Wir helfen schon in größerem Maße als bei anderen Vereinen, in dem das Sozialamt die Berechtigungskarten ausgibt und wir derzeit unkompliziert den Jugendbus zur Verfügung stellen, wenn der nicht gebraucht wird.“ Auch für Kunth steht fest: „Es wäre eine Schande, wenn der Vettweißer Tisch nicht mehr weiterexistieren könnte.“

20. Aug. 2019

Ein grünes Zentrum für den Hauptort. Der Mehrgenerationenpark Vettweiß nimmt Form an. ...weiterlesen


Der fast fertige Barfußpfad ist ein gutes Symbol für den gesamten Mehrgenerationenpark zwischen dem Tannenweg, der Grundschule und dem Gelände der Hölle von Vettweiß: Er ist zu einem Großteil schon fertig, der Betrachter erkennt, wo die Reise hingehen soll, einiges fehlt aber noch.

Beim Barfußpfad sind manche Felder leer, weil das vorgesehene Material noch fehlt. Der Park selbst wirkt auch noch ein wenig leer, weil erst im Herbst angepflanzt werden kann. Danach, also voraussichtlich Ende Oktober, soll der Park offiziell eröffnet werden.

Schon gestern kamen Verantwortliche aus Politik, Verwaltung, von Seiten des Planungsbüros, des Kreises und von Leader zusammen, um den bisherigen Baufortschritt vorzustellen.

Die Rasenflächen, Wege und der Bouleplatz sind angelegt, die Hochbeete stehen, die Tribüne bietet bisher die einzige Sitzgelegenheit, weil Bänke und Liegen noch fehlen. Auch die Fitnessgeräte werden später installiert sowie eine Behindertenschaukel. Diese wurde, so berichtete Bürgermeister Joachim Kunth (CDU), auf Wunsch aus der Bürgerschaft eingeplant und sei auch gut von Erwachsenen nutzbar.

Der Mehrgenerationenpark ist das erste und einzige kommunale Leader-Projekt in Vettweiß und in der Region das mit der größten Fördersumme: 290.000 Euro sind für den Park veranschlagt, 190.000 davon über Leader gefördert. Bürgermeister Kunth dankte Ideengeber Helmut Kemmerling und freute sich, dass der große Pausenhof der 2018 ausgelaufenen Hauptschule auf diese Art wiederbelebt wird. „In Vettweiß gibt es keinen zentralen Ortskern, das Leben spielt sich hier oben bei der Grundschule, dem Seniorenzentrum und den Verbrauchermärkten ab“, sagte Kunth. Er und seine Mitstreiter aus Politik und Verwaltung freuen sich deshalb, wenn die Bürger den neuen Park ab dem Herbst zum Gärtnern, für Veranstaltungen oder ihr Vereinsleben, zum Sport, Spazieren oder Entspannen nutzen.

Seite 1 von 4