Hans-Theo Pütz

Hans-Theo Pütz

Bei Fragen zu meinen Artikeln können Sie mich per Email kontaktieren.

Gerhard Rost von Arnoldsweiler macht die Burg Kettenheim zum Lehen des Erzbischofs von Köln. Seine Tochter Agnes heiratet den Johann von Gymnich (gest. vor 1399) und bringt ihrem Gatten Kettenheim als Erbteil mit. Philipine von Gymnich (geb. 1695) bringt die Unterherrschaft Kettenheim ihrem Gatten Freiherrn Joh. Anton von Martial zu. [Buch: Alte Burgen des Dürener und Jülicher Landes] und [Schrifttum über Vettweiß vom Kreis Düren, Archiv Josef Esser, Band 4, Seite 50 und Die Kunstdenkmäler des Kreises Düren, siehe Archiv Josef Esser, Band 4, Seiten 113 -114]

Reinhard von Wysse erwirbt in Köln das Bürgerrecht. [Buch: Alte Burgen des Dürener und Jülicher Landes]

Ritter Otto von Wyss bewohnt die Burg in der Ortsmitte von Vettweiß. [Info Heft Gemeinde Vettweiß 5. Auflage und Die Kunstdenkmäler des Kreises Düren, siehe Archiv Josef Esser, Band 4, Seiten 113 -114]

Ende 12. Jahrhundert kaufte das Füssenicher Prämonstratenserinnen Kloster das Gut

[Buch von Karl Heinz Türk: Vettweiß, Dörfer und Landschaft, Federzeichnungen von Ernst Ohst].

Seite 71 von 76
Aktuelle Seite: Start - Geschichte - Gebäude und Denkmäler - Hans-Theo Pütz