St. Gereon Schützenbruderschaft Vettweiß-Kettenheim 1849 e.V.

Schützenheim der St. Gereons Schützenbruderschaft. Schützenheim der St. Gereons Schützenbruderschaft. Achim Klippstein 2013

Die St. Gereon-Schützenbruderschaft Vettweiß-Kettenheim e.V. ist der älteste bestehende Verein unseres Dorfes und kann auf eine 150jährige Geschichte zurückblicken. Darüber hinaus ist er noch die zweitälteste Bruderschaft in der alten Rheinprovinz, die den Namen des heiligen Gereon, des Pfarrpatrons unserer Kirchengemeinde, führt.

So bestanden im Jahre 1930 in der Rheinprovinz 2.022 Schützenbruderschaften bzw. Schützenvereine. Hiervon hatten allein 425 den heiligen Sebastianus als Bruderschaftspatron, während nur 4 Gesellschaften den Namen des heiligen Gereon trugen. Von diesen 4 Gesellschaften ist unsere Bruderschaft die zweitälteste.

Die Geschichte der St. Gereon - Schützenbruderschaft Vettweiß-Kettenheim e.V. spiegelt sich auch in dem noch vorhandenen Schützensilber wieder. Es ist für die Erforschung unserer Bruderschaft insofern unersetzlich, als sämtliche älteren handschriftlichen Aufzeichnungen oder sonstigen Dokumente verlorengegangen sind.

Das Schützensilber umfaßt 97 Plaketten mit einem beachtlichen Gesamtgewicht von 7,5 kg. Da der jeweilige Schützenkönig das Tragen des Silbers nicht nur als eine Ehre, sondern auch als eine drückende Last empfinden würde, hat man das Schützensilber sinnvoll auf zwei Ketten verteilt. Die erste Kette von 4,5 kg enthält neben der Gründungsplakette vornehmlich die Schilde jüngeren Datums, während die zweite Kette von 3,0 kg überwiegend aus dem sogenannten Altsilber besteht.

Die einzelnen Plaketten, vielfach auch Schilde genannt, sind entsprechend der Zeit oder dem persönlichen Geschmack des Königs unterschiedlich gestaltet. So handelt es sich bei den ältesten Plaketten um einfache Königsschilde, während danach auch Ordenssterne und Rundscheiben beigefügt wurden. In neuerer Zeit überwiegen reich verzierte Plaketten in Kartuschenform.

Wer den mächtigen, aus Holz geformten Königsvogel herunterholte, wurde Schützenkönig und übernahm das Recht und gleichzeitig auch die Verpflichtung, bei offiziellen Anlässen die Königskette zu tragen.

 

Quelle: Homepage der St. Gereon Schützenbruderschaft e.V.

Schützenkönige

Schützenkönige von 1850 bis 1992

1850

Theodor Scholl

1852

H. Clemens

1853

Gottfried Schneider

1854

Franz Junkersdorf

1855

Joh. Elsich?

1860

Hieronimus Schulden

1861

Joseph Weber, "Vettweiß-Kettenheim"

1862

Bernhard Josef Körver

1863

Bernhard Josef Engels

1864

Heinrich Strepp, "Kreuzau"

1867

Heinrich Weber, "Vettweiß-Kettenheim"

1868

Christian Schall

1869

Bernhard Valder

1872

B. Schneider

1873

Christian Vei, "Vettweiß-Kettenheim"

1875

Theodor Klefisch

1876

Michael Weber

1879

Karl Körver

1880

Bernhard Valter

1881

Barthel Korm

1883

Adolf Vieth

1885

Franz Malsbenden

1886

Hubert Thönnes

1887

Johann Joseph Starckens

1888

Engelbert Lanzerath

1889

Franz H. Cristoffels

1892

Johann Göthling, "Vettweiß-Kettenheim"

1894

Kaspar Heinrich Engels

1895

Kaspar Heinrich Engels

1910

Werner Clemens

1911

Franz Hamacher, "Vettweiß-Kettenheim"

1912

Anton Scheid

1913

Wilhelm Schmitz

1914

Mathias Junkersdorf

1919

Hubert Ferfer

1920

Josef Dohmen

1921

Wilhelm Christoffels sen.

1922

Bernhard Wollersheim

1924

Wilhelm Koch jr.

1926

Stefan Courth

1927

Hans Courth

1928

Oswald Müller?

1931

Johannes Erken

1932

Josef Tesch, "Vettweiß-Kettenheim"

1933

Wilhelm Junkersdorf?

1936

Peter Barth

1937

Franz Klein, 25 Jahre Schützengeneral

1938

Lambert Courth, Brudermeister 1928-1939

1949

Mathias Dresia

1950

Johann Peter Wollersheim, Bundesschützenkönig

1951

Johann Klein

1952

Gabriel Courth

1953

Peter Arnold Dederichs 50 Jahre Mitglied des Vaters Johann Peter Dederichs

1954

Fritz Michels & Frau Katharina geb. Leufgen

1955

Rony Engels & Frau Katharina geb. Tesch

1956

Stefan Courth

1957

Johann Strack & Ehefrau Käthe geb. Pohl

1958

Peter Koch & Frau Anna geb. Gietmann

1959

Johann Malsbenden & Frau Käthe geb. Wollersheim Brudermeister

1960

Arnold Leufgen

1961

Heinrich Ink

1962

Klaus Lanzerath & Frau Maria geb. Schleifer

1963

Franz Dederichs

1964

Johann Malsbenden

1965

Bernhard Weber & Frau Helene geb.Engels

1966

Otto Rahmen & Frau Magret

1967

Heinz Dederichs & Frau Resi geb. Engels

1968

Heinz Pielen & Frau Kathi

1969

Willy Michels

1970

Franz Ink & Frau Else

1971

Peter Bohlem & Frau Elfriede

1972

Josef Rittmeyer & Frau Irmgard

1973

Wilhelm Klösgen & Frau Erika125 Jahre Bruderschaft

1974

Siegfried & Maria Zurhelle

1975

Lorenz Lohne & Frau Magret

1976

Heinz Maubach & Frau Luise

1977

Otto & Margret Rahmen

1978

Gabriel Graaff & Frau Rita

1979

Hermann Reufsteck & Frau Anna

1980

Fritz & Trude Schall

1981

Josef & Anni Schmitz

1982

Hans Otto & Giesela Hülden, Bezirksschützenkönig

1983

Gabriel Courth & Frau Mechtilde

1984

Fred Wronkowitz & Frau Marlene

1985

Hans Dederichs & Frau Angnes, Bezirksschützenkönig

1986

Heribert & Margaret Christoffels

1987

Manfred Hürtgen & Frau Heidi, Bezirksschützenkönig

1988

Wolfgang & Frau Marie Luise Mottweiler

1989

Peter Kurth

1990

Josef & Annemie Angenendt

1991

Siegfried & Maria Zurhelle

1992

Paul Siemen & Tochter Marlies

1993

Benno & Rosi Weber

1994

Walter & Inge Kaesmacher

1995

Günter & Klaudia Geuenich, Bezirksschützenkönig

1996

Ferdi & Susanne Schall

1997

Wolfgang & Anita Rothkopf

1998

Peter & Angelika Kurth

1999

Fritz & Trude Schall150 Jahre Bruderschaft

2000

Franz-Josef & Leni Kaesmacher

2001

Gabriel & Mechtilde Courth

2002

Jürgen & Margret Ruskowski

2003

Ralf Künzel & Schwester Helga

2004

Walter & Petra Zurhelle,Bezirksschützenkönig

2005

Burkhard & Doris Josephs

2006

Hans & Brigitte Klein

2007

Martin Eversheim

2008

Christian & Maria Glasmacher

2009

Peter & Angelika Kurth

2010

Karsten & Heidi Theiß

2011

Ralf Künzel & Kathrin Strepp

2012

Christoph und Resi Bielitzer, Bezirksschützenkönig